Wichtige und inkompatible Änderungen

Übersicht

7.0.3366  (9.4.2021)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Aktivitäten, Bestellungen, Tickets, Verträge, Vorgänge Bei Erstellung einer Aktivität aus Vorgang, Vertrag, Bestellung oder Ticket wird der Geschäftsbereich aus dem Ursprung vorbelegt und kann über den Tab Zuordnungen geändert werden.
Das Feld "Geschäftsbereich" in der Anlagemaske der Aktivität wurde wegen Dopplung entfernt. (CO-35531)
Concept Flex Kundenportal Das Portalrecht 'Maschinen - 'Nur gültige Verträge'' wurde umbenannt in 'nur aktive Vertragsmaschinen anzeigen', um die Funktion deutlicher zu beschreiben. (CO-35576)
ConceptCash Neue Anbindung zur Schnittstelle - TSECloud. (CO-35371)

Für das Bonlayout wurden im Rahmen der TSE-Nutzung 6 weitere Platzhalter hinzugefügt:

TSE-Seriennummer = {TseSerienNummer}
Transaktionsnummer = {Transaktionsnummer}
TSE-Signaturzähler = {TseSignaturZaehler}
TSE-Transaktion Startzeit = {TseTransaktionsStart}
TSE-Transaktion Endzeit = {TseTransaktionsEnde}
Prüfwert / Signaturwert = {TsePruefwert} (CO-35791)
EDI-Schnittstelle Bei der Artikelstammausgabe als BMEcat war es nicht möglich gesperrte Artikel auszugeben, wenn die Einschränkung auf einen Webkatalog genutzt wurde. (CO-35567)
Herstellerauftragsbestätigungen, Vorgänge Bei der Übernahme von EK-Preisen aus Herstellerauftragsbestätigungen in den jeweiligen Vorgang konnte es dazu kommen, dass Rabatt doppelt abgezogen wurde.

Achtung: Für diese Korrektur sollten alle offen Hersteller-EAB vor dem Einspielen des Patches abgeschlossen werden. (CO-32496)
Performance Die Ermittlung und Anzeige von Daten in Grids auf der Kundenmaske wurde grundlegend überarbeitet. Bisher war die Maske blockiert, solange nicht alle Daten vollständig geladen waren. Dies führte mitunter zu Wartezeiten, bis man mit der Maske arbeiten konnte (z.B. beim Laden von Verbindungen). Jetzt werden die Daten asynchron ermittelt und im Grid wird angezeigt, dass die Daten geladen werden, dies blockiert nicht mehr die Arbeit mit dem Programm. Diese Änderung wird in künftigen CO-Versionen für weitere Masken verfügbar sein. (CO-35439)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.3194  (15.3.2021)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Artikel, EDI-Artikel Bei der Neuanlage von Artikeln über die EDI-Artikelübernahme wird die Einstellung für 'Mindestbestellmenge und Losgröße ändern' verwendet. Wird die Einstellung 'nicht ändern' verwendet, dann wird der Artikel mit dem Wert 1 versehen. (CO-34759)
Bestellungen Bei aktiver Konfiguration 169 (Informationen zu zugeordneten Identartikeln an Bestellung übergeben) wurde für die Erstellung der Textposition der Textbaustein 'bwMaschinenVKInfo' verwendet. Dies wurde korrigiert, jetzt wird 'bwMaschinenBelastetInfo' benutzt. (CO-35097)

Bei der Ausgabe von OpenTrans-Bestellungen wurde bisher nicht geprüft, ob eine entsprechende Lizenz vorliegt. (CO-34815)
Concept Flex Das Bemerkungsfeld im Serviceeinsatz ist jetzt eine eigene Kachel, da dieses oft für interne Informationen genutzt wird. Die Einstellung, ob die Kachel auf- oder zugeklappt ist, wird sich vom Programm gemerkt. Außerdem kann diese auch an eine beliebige Stelle verschoben werden. (CO-35041)
Concept Flex Kundenportal Das Modul Störungen wurde in Ticktes umbenannt und der Funktionsumfang erweitert. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, wird in Concept Office das Modul Tickets benötigt. Dieses setzt eine entsprechende Lizenz voraus.


- Pro Ticketart kann eingestellt werden ob der Endkunde im Portal ein Ticket mit dieser Ticketart erstellen/einsehen kann.

- Pro Ticketart kann eine Beschreibung angegeben werden. Bei Auswahl der Ticketart durch den Kunden wird die Beschreibung im Portal angezeigt, wenn diese vorhanden ist.

- Zusätzlich stehen Textbausteine zur Verfügung, welche, wenn gefüllt, als einleitender Informations-Text, beim Erstellen eines neuen Tickets im jeweiligen Modul angezeigt werden. (z.B. portalAddTicketMaschinen) (CO-35003)

Unter Störungen werden alle Serviceaufträge angezeigt, außer die, welche eine Zusatzvorgangsart mit dem Kennzeichen Materiallieferung haben.

Unter Bestellungen werden nach wie vor Vorgänge gezeigt und zusätzliche alle die, welche Serviceaufträge sind und die Zusatzvorgangsart Materiallieferung haben. (CO-34870)
ConceptCash Die Kassenschublade bleibt nun bei Bonwert 0 geschlossen. (CO-35212)
Dokumente, E-Mail Wenn eine Vertragsrechnungskorrektur per Mail versendet werden sollte, wurde auf den E-Mailtextbaustein der Vertragsabrechnung zurückgegriffen. (CO-35609)
Firmen Beim Exportieren von XML-Firmendaten (CoCompanyXml) wurde bisher das Recht 'Daten exportieren' nicht ausgewertet. (CO-34945)
Maschinen, Vorgänge Maschinen sollten in Zukunft, um Fehlerquellen zu vermeiden, in ein und demselben Vorgang reserviert bzw. zurückgenommen werden.

Ausnahmen:
- Maschine > Gerätezustand = Rücknahme vom Kunden und Standort = Lager
- Maschine > geliefert und fakturiert
- > diese Maschinen können auch in neuen Vorgängen aufgenommen werden (CO-35199)
Performance Die Konfiguration 318 (Erweiterte Datenübertragung mit OBX) wurde bisher nur beim Export von Daten beachtet. Aus Basket übernommene Daten wurden jedoch immer in den Auftragspositionen gespeichert. Dies führte zu unnötigen Speicherplatzverbrauch. Jetzt werden bei inaktiver Konfiguration 318 die OBX-Daten aus Basket auch nicht mehr in den Auftragspositionen gespeichert. Bereits vorhandene Daten in der Spalte 'variantobx' werden gelöscht, wenn die Konfiguration in allen Mandanten inaktiv ist.
ACHTUNG: Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen, bitte brechen Sie die Setupnachbereitung nicht ab. (CO-34970)
Service-Aufträge Das rote Fehlerdreieck ist jetzt auch im gesperrten Zustand aufrufbar, da sonst unter Umständen hängen gebliebene Aufträge (z.B. im Einsatz) nicht nachgemeldet werden konnten.
Wir empfehlen daher gesperrte Aufträge erst am Folgetag zu bearbeiten, wenn nicht sicher ist ob der Auftrag noch vom Techniker bearbeitet wird. (CO-34774)
Verträge Im Vertragswesen wurde die Bezeichnung "erste Abrechnung" in "erste Abrechnung endet" umbenannt. (CO-34713)

Am Vertragserlös gibt es ein neues Feld 'Gruppierung'. Dieses dient dazu, Erlöse einem Pool zuzuordnen.

Achtung: Mit diesem Punkt sind weitreichende Datenbankänderungen verbunden, wodurch es nicht möglich ist, diesen Versionsstand und einen "älteren" Versionsstand gleichzeitig auf einer Datenbank zu verwenden (bspw. für Testsysteme).

Pauschalen:
Es lassen sich mehrere Pools pro Erlösart bilden. Die Poolerlöse werden dem Pool anhand der Erlösart zugeordnet. Ist zusätzlich die Gruppierung angegeben, müssen Erlösart und Gruppierung zwischen Poolvereinbarung und Poolerlös für die Zuordnung übereinstimmen.

Klicks:
Klicks werden anhand des Zählers zugeordnet. Ist eine Gruppierung angegeben, erfolgt die Zuordnung anhand der Gruppierungsübereinstimmung. Somit kann man für verschiedene Zähler einen Pool bilden. (bisher bestand diese Möglichkeit nur mit kaufmännischen Zählern)

Hinweis:
Bei bestehenden Verträgen in denen der kfm. Zähler vom Zähler abweicht, werden automatisch die Abweichungen in das neue Feld Gruppierung übertragen. Somit ist keine Änderung notwendig. (CO-34790)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.2988  (22.1.2021)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Concept Flex, Konfigurationen Es gibt eine neue Konfiguration '509-Anzeige der Benachrichtigungen bei Serviceeinsätzen', worüber eingestellt werden kann, ob für Serviceeinsätze Benachrichtigungen gelesen werden dürfen oder nicht. Diese steht standardmäßig auf '0-Nein' und kann bei Bedarf zugeschaltet werden. (CO-35483)

Es gibt eine neue Konfiguration '507-Anzeige der Kontingente bei Serviceeinsätzen', worüber eingestellt werden kann, ob für Serviceeinsätze Kontingente gelesen werden dürfen oder nicht. Diese steht standardmäßig auf '0-Nein' und kann bei Bedarf zugeschaltet werden. (CO-35196)

Es gibt eine neue Konfiguration '508-Anzeige der Lieferscheine bei Serviceeinsätzen', worüber eingestellt werden kann, ob für Serviceeinsätze Lieferscheine gelesen werden dürfen oder nicht. Diese steht standardmäßig auf '0-Nein' und kann bei Bedarf zugeschaltet werden.
ACHTUNG: Wenn der elektronische Lieferschein genutzt wird, muss diese Konfiguration zwingend zugeschaltet werden. (CO-35482)
Geschäftsbereiche, Service-Aufträge Die Überschriften für die Spalten "In Normalauftrag wirksam" und "In Serviceauftrag wirksam" in der Ansicht der Artikeleigenschaften für Geschäftsbereiche waren vertauscht. (CO-34958)
Verbindungen, XRechnung In den Zusatzangaben des Druckmanagers zur XRechnung können jetzt neben der Absendermail auch die Telefonnummer und der Name des Absenders hinterlegt werden, z.B.:

sendermail : test1@test.de, senderphone : +49 123 / 456789, sendername : Max Müller (CO-35042)

Die Reihenfolge für die Ermittlung der Absendermail und weiterer Mitarbeiterdaten für die Ausgabe in das Format "XRechnung" wurde angepasst.
Name und Telefon des Mitarbeiters werden dem Sachbearbeiter entnommen, sofern dort vorgegeben, ansonsten dem im Druckmanager hinterlegten Wert. (CO-35124)
Vertragsabrechnung Der formatierte Zusatztext für Vertragsabrechnungen wird jetzt im RTF- anstelle HTML-Format erfasst, da dieses Format mit Crystal Reports besser verarbeitet wird. Bestehende formatierte Texte werden nicht automatisch umformatiert, sondern müssen neu erfasst werden. (CO-35101)
Vorgänge Externe Lieferscheinnummer in internen Lieferschein übernehmen:

1. Bei Erstellung des internen Lieferscheins, welcher mit Einlesen der DESADV erzeugt wird, werden die externe Lieferscheinnummer und das externe Lieferscheindatum in den internen Lieferschein übernommen.

2. Im Vorgang wird der Lieferschein (blauer Schriftzug, Karteikarte 'Sonstiges') mit einem vorangestellten 'ext.' gekennzeichnet.

3. Auf dem Lieferschein wird die externe Nummer angedruckt, falls diese vorhanden ist (Reportanpassung erforderlich).

4. Bei Rechnungsdruck müssen die Daten des externen Lieferscheins, falls vorhanden, als Lieferscheininformation angegeben werden. (CO-34606)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.2446  (19.11.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Artikel Der Punkt "CO-34290 - Durch die Änderung 'Beim Datenübertrag auf den Folgeartikel wird der Stellplatz nicht übernommen' wurden am Lagerartikel alle Stellplätze, durch Komma voneinander getrennt, hinterlegt. Mit diesem Programmverhalten kam es mehrfach zu Missverständnissen. Jetzt wird am Lagerartikel nur noch ein Stellplatz (der zuletzt zugebuchte) hinterlegt." und "CO-33457 - Beim Datenübertrag auf einen Folgeartikel wurde der Stellplatz nicht übernommen." wurden zurückgenommen, da diese Probleme verursachten. (CO-34732)

Die Zuordnungsmöglichkeit von Materialien, Zubehör, Alternativartikeln und Erstausstattungsartikeln wurde in eine eigene Karteikarte 'Zuordnungen' verlagert. (CO-34292)
Concept Flex Kundenportal, Portalrechte Das Modul Zählerstände wurde in Zählerstandsmeldung umbenannt. (CO-34794)
ConceptCash Das Tastenkürzel für die Preiseingabe wurde auf Shift+F3 geändert. (CO-34612)
Disposition 2.0 Die Auswahl der Sichten im Schema war bei schmalem Bildschirm nicht möglich.
Sichten sind nur noch über das Fernglas anlegbar und die Auswahl der gewünschten Sicht ist ausschließlich über das Schema möglich. (CO-34342)
Druckmanager, Lizenzen Die Verwendung der Sonderverarbeitungsdrucker ($SVO) wird künftig lizenziert. Für eine Übergangsperiode wurde eine entsprechende Meldung ausgegeben. Ab sofort können die nicht lizenzierten Funktionen nicht mehr benutzt werden. (CO-28779)
Gerätetypen Der Name der Maske 'Gerätetypen' wurde in 'Gerätegruppen' geändert. (CO-34289)
Maschinenhistorie Das Bemerkungsfeld in der Maschinenhistorie "Verbrauchsmaterial/Tätigkeiten" wurde standardmäßig ausgeblendet, um mehr Übersichtlichkeit zu erhalten und es selten gefüllt wird. (CO-34749)
Portalrechte Im Modul Portalrechte sind in der Übersicht keine Eingaben mehr möglich. (CO-34315)
TKD-Statistiken, Verträge Die Meldeanschrift wird bei der Anlage eines Vertrags nicht mehr vorbesetzt, da die vorbesetzte Anschrift bei einer Zählerabfrage per Brief dadurch unten Umständen falsch war. (CO-34341)
Vertragsarten 'Erlösanteile bilden in Summe die Rate' kann an der Vertragsart vordefiniert werden. Damit Konfiguration 337 ist hinfällig.
(CO-34391)
Vorgänge Die Bezeichnung der Auftragsbestätigungen in Vorgangsdruckdokumenten wurde um Auftragnummer/LfdNr/Datum ergänzt. (CO-34420)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.2256  (26.10.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Artikel, Bestellungen, Läger, Warenbuchungen Durch die Änderung 'Beim Datenübertrag auf den Folgeartikel wird der Stellplatz nicht übernommen' wurden am Lagerartikel alle Stellplätze, durch Komma voneinander getrennt, hinterlegt. Mit diesem Programmverhalten kam es mehrfach zu Missverständnissen. Jetzt wird am Lagerartikel nur noch ein Stellplatz (der zuletzt zugebuchte) hinterlegt. (CO-34290)
Geschäftsbereiche Die Textbausteine und Reportinformationen sind nun im neuen Reiter 'Textbausteine' zu pflegen. (CO-34525)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.2174  (25.9.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Aktivitäten, Stundenzettel, Tagesbericht, Tageszettel Im Tagesbericht werden nur noch Aktivitäten mit dem Kennzeichen 'Stundenzettelaktivität' angezeigt. (CO-33985)
Concept Flex, Concept Flex Kundenportal, ConceptCustomerPortal Ab dieser Version ist die Umstellung der Webservice Konfigurationen abgeschlossen.
Sollten Sie die notwendigen manuellen Änderungen bisher nicht durchgeführt haben, starten die Applikationen Concept Flex, Concept Flex Kundenportal und Concept Customer Portal nicht mehr. In diesem Fall folgen Sie bitte der Anleitung im Wiki-Artikel: https://wiki7.software-concept.info/doku.php?id=allgemein:webserviceumstellung (CO-33362)
EDI-Schnittstelle Externe IDs für Anschriftsnummern und Ansprechpartnernummern werden nicht mehr als interne Nummern verwendet, wenn keine Angabe einer internen Nummer erfolgt ist. (CO-34402)
Optionen Der Eintrag "Anzahl der Detaildatensätze in Schnellansichten" wurde aus der Nutzeroptionsmaske entfernt, da dieser nicht mehr benutzt wird. (CO-24399)
Tagesbericht, Tageszettel Die Bezeichnung 'Tageszettel' wurde auf 'Tagesberichte' geändert. (CO-34109)
Verträge Der Wert 'Kappungsmenge für Guthabenklicks' ist jetzt pro Monat anzugeben.
Bisher wurde die Angabe als Werte pro Abrechnungsintervall interpretiert. (CO-34224)
Wareneingang Für die Ariba-Ausgabe muss an der Versandart die Option 'Aktion bei Liefermeldung vom Lieferanten' - 'internen Lieferschein erzeugen' eingestellt sein. (CO-33814)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.2104  (25.8.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Office Heute, Rechte Bei aktiver Konfiguration 282 (Umsätze für Office Heute über komprimierte Tabellen lesen) wurden die Umsatzrechte für die Anzeige auf 'Office Heute' nicht dem Recht 'Umsatzansicht (Filter) für Office Heute', sondern dem Recht 'Umsatzansicht (Filter)' entnommen. (CO-34107)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.2078  (30.7.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Aktivitäten "Bedarfsermittlungen" heißen jetzt "Berichte", "Bedarfsermittlungsarten" nun "Berichtsarten". (CO-31959)
allgemein Ab diesem Stand gelten neue Systemvoraussetzungen: Microsoft .NET-Framework 4.8 wird benötigt. Bitte prüfen Sie Ihre Server und Arbeitsplätze: falls das Framework nicht über die Windows-Update-Routine aktualisiert wurde, muss es manuell installiert werden.

Hersteller-Download Framework:
https://dotnet.microsoft.com/download/dotnet-framework/net48

Beachten Sie auch die Systemvoraussetzungen des Frameworks:
https://docs.microsoft.com/de-de/dotnet/framework/get-started/system-requirements


Sollte Windows 8 (nicht Windows 8.1) eingesetzt werden, besteht dringender Handlungsbedarf! (CO-32762)
allgemein, Bestellvorschläge Die Bezeichnung "Maschine" wurde, wo es als sinnvoll erscheint, durch die Bezeichnung "Identartikel" abgelöst. (CO-33576)
allgemein, TreeView Die Bibliotheken für die Benutzerschnittstelle (Infragistics) wurden aktualisiert.
Unter Umständen gehen die Einstellungen im Navigationsbereich einmalig verloren und müssen neu definiert werden. (CO-28862)
Ansprechpartner, Firmen, Mandanten, Portalrechte Portaloptionen wurde in Portalrechte umbenannt.
Greift diese Änderung nicht sofort müssen ggf. die entsprechenden ToolbarsManager-Layoutdateien gelöscht werden. (CO-33693)
Archivierung, Rechte Um den Belegerstellungsprozess reibungsloser zu gestalten, wird beim Originaldruck das Recht "Exportieren" implizit erteilt, wenn das Recht "Drucken" vorhanden ist. Damit ist gewährleistet, dass alle in der Drucksteuerung hinterlegten und für den jeweiligen Druckauftrag wirksamen Druckeinträge (wie z.B. Export oder Archivierung) abgearbeitet werden können, wenn der Benutzer das Recht "Drucken" hat.

In der Druckwiederholung bleibt die bisherige Funktionalität erhalten, d.h. der nachträgliche Export von Dokumenten bedarf des Rechts "Exportieren".
(CO-33169)
Concept Flex Das Gadget 'Erste Schritte' im Modul Start ist entfallen.
Alle entfallenen Funktionen können über den Actionbutton ausgelöst werden. (CO-33515)
Concept Flex Kundenportal Umstellung der Lizenzierung - Concept Flex Kundenportal

Kunden die aktuell das Concept Flex Kundenportal in Betrieb haben, benötigen zukünftig eine Lizenz.
Bitte wenden Sie sich bei Bedarf schnellstmöglich an unseren Kundenservice. (CO-33548)
Concept Flex Kundenportal, ConceptCustomerPortal, Portalrechte Portaloptionen und Portalrechte wurden zusammengelegt.
Die Maske Portaloptionen wurde überarbeitet und umbenannt, in Portalrechte. (CO-33628)
Vorgänge Das Feld "Bestellnummer" im Auftragskopf wird jetzt, um Verwechslungen zu vermeiden, einheitlich als "Kundenbestellnummer" bezeichnet. (CO-33618)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.1988  (3.7.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

FiBuSchnittstelle, Steuersätze Wenn für die Datev konfiguriert ist, dass der Buchungsschlüssel übergeben werden soll, entfällt bei Übergabe die automatisch vorangestellte Ziffer '4',
Diese muss im Steuerschlüssel (Modul Steuersätze) entsprechende ergänzt werden. (CO-33688)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



7.0.1914  (29.5.2020)

Wichtige oder inkompatible Änderungen

Concept Flex Das Aktivitätenmodul wurde komplett überarbeitet um die Bedienung benutzerfreundlicher zu gestalten. (CO-32885)

Gadgets auf der Startseite können über das Optionsmenü (3 Punkte oben rechts) individuell angeordnet und ein- bzw. ausgeblendet werden.
Die bisherige Möglichkeit im Menü Einstellungen entfällt. (CO-25024)

Concept Flex muss ab diesem Stand eigenständig lizenziert werden.

Sollten Sie Concept Flex in Betrieb haben, lesen Sie bitte direkt nach der Installation dieses Standes die neue Lizenz ein.
Haben Sie keine neue Lizenz erhalten, so wenden Sie sich bitte noch vor der Installation an unsere Supportabteilung. (CO-33116)

Das Kundenportal berücksichtigt jetzt die Karenztage, ab wann ein gemeldeter Zählerstand neu beim Kunden angefragt werden kann (Konfiguration 348).
Der Standardwert liegt bei 10 Tagen. (vor Abrechnungsdatum) (CO-33248)
Concept Flex, Office Heute Neue Konfiguration 494 - welche steuert, ob bei Umsätzen und Auftragseingängen die Detailauswertung möglich ist.
Der Standardwert ist 'Nein' , denn bei einer großen Anzahl an Datensätzen (z.B. sehr hohe Anzahl an Warengruppen) kann es zu Auslastungsproblemen kommen.
Möchten Sie diese Auswertung also nutzen, so muss die Konfiguration umgestellt werden. (CO-33333)
Druck, Druckmanager Die Bezeichnung 'UblXml' wurde im gesamten Programm in 'XRechnung' umbenannt. Dies gilt für entsprechende Drucker und Lizenzoptionen. (CO-33076)
EDI-Schnittstelle, Vorgänge Da im OpenTrans-XML nur ein Feld für die Angabe des Ansprechpartners zur Verfügung steht, kann dieses jetzt über die Angabe '_AnsprechPartnerTrennzeichen=#,' und '_AnsprechPartnerVornameIstLinks=#0' im Schema gesteuert werden. Erfolgt keine Angabe, dann wird als Trennzeichen ',' angenommen und der Vorname von rechts wie in 'Müller, Max' getrennt. Für vom Standard abweichende Angaben muss Ihr Importschema angepasst werden.

Zusätzlich können in der _KundenBestellNummerBildungsVorschrift die neuen Platzhalter #ApBestellungVorName# und #ApBestellungGeschlecht# verwendet werden. (CO-32169)
E-Mail, Textbausteine Leerzeilen in Textbausteinen gingen beim Mailversand verloren.
Hinweis: Falls Textbaustein-Texte oder Mitarbeitersignaturen beim Mailversand fehlen, diese Texte bitte im entsprechenden Pflegemodul neu öffnen und speichern.
Der Haken 'Text unformatiert speichern' ist entfallen, alle Texte werden immer in HTML, RTF und unformatiert gespeichert. (CO-33472)
Service-Aufträge 1. Geschäftszeiten werden am Mandanten angegeben.
2. Zu den Aufträgen und den Tickets wird der späteste Termin lt. SLA zum Zwecke verbesserter Auswertungen direkt bei Anlage errechnet und in der Tabelle 'EinsatzHistorie' gespeichert.
3. Wird der Serviceauftrag aus einem Ticket erzeugt, werden die Werte für die Termine aus dem Ticket in den Auftrag übernommen. (CO-32986)
Vorgänge Beim Kopieren von Aufträgen werden die Optionen 'Einkaufspreise übernehmen' und 'Verkaufspreise übernehmen' angeboten. Sind diese Optionen nicht gesetzt (kein Haken), so wird eine Preisermittlung mit den aktuellen Preisen ausgeführt.

Vorbesetzung - Bei Kopie auf eine Rechnungskorrektur werden die alten Preise übernommen, bei Kopie auf einen Normalauftrag nicht.
Für die Änderung der in der Vorlaufmaske angebotenen Optionen ist das Recht - 'Voreinstellung für Preisübernahme beim Kopieren von Vorgängen ändern' - erforderlich.

Basketaufträge lassen beim Kopieren die Ermittlung neuer Preise nicht zu, hier muss die Option 'Original-Konditionen wieder herstellen' im Basket benutzt werden.
(CO-32948)

Folgende Änderung wurde zurück genommen:
Ein bereits eingetragenes Rechnungsfreigabedatum wurde bisher bei automatischer Setzung des Rechnungsfreigabedatums, z.B. bei aktiver Konfiguration 82 (Lieferscheindruck gibt Rechnungsdruck frei), durch ein aktualisiertes Datum ersetzt. (CO-33127)

Anfang dieses Patches     Seitenanfang



---
Concept Office ist ein Produkt der Software-Concept GmbH
http://www.software-concept.de